🎄 Besorge rechtzeitig Geschenke, die allen Freude machen. Umtauschgarantie bis 10. 1. 2023 🎁

Erlernen Sie, wie Handtücher bestens gewaschen werden, wir zeigen Ihnen Tipps für Trocknen sowie Falten von Handtüchern. Diese Tipps für leichte Pflege helfen Ihnen, die Handtücher weicher zu halten und vor allem, sie lange wie möglich zu erhalten.
Glauben Sie es oder nicht, in der Tat existiert eine richtige Methode für das Waschen von Handtüchern, um Sie lange wie möglich zu erhalten. Auch wenn sich die Handtücher durch einfaches Einwerfen in die Waschmaschine waschen lassen, durch nützliche Tipps von uns wird gewährleistet, dass Ihre Handtücher auch nach einigen Waschgängen wie neu bleiben. Finden Sie heraus, ob Handtücher mit anderen Kleidungsstücken und wie oft sowie bei welcher Wassertemperatur sie gewaschen werden können.

Neue Handtücher vor Gebrauch waschen

Es ist ratsam, neue Handtücher vor Gebrauch zu waschen. Infolge des Waschens werden die Frotteeschlingen gefestigt und dadurch wird leichtes Aufrauen der Masche sowie nachfolgendes Herausziehen der Faser aus dem Handtuch vermieden.

Waschmittel und Essig verwenden

Sofern Sie die Farbintensität der Handtücher fixieren wollen, waschen Sie farbige Handtücher mit ähnlichen Farben mit warmem Wasser durch. Beim Waschen von Handtüchern nehmen Sie die Hälfte der empfohlenen Dosis an Waschmittel und anstatt Weichspülmittel verwenden Sie Essig. Dieser hilft die Farben zu fixieren und entfernt sämtliche Waschmittelreste.

Wie oft sind Handtücher zu waschen?
Stellen Sie sich nicht mehr die Frage, wie oft Handtücher gewaschen werden sollten. Gewöhnen Sie sich daran, sie alle drei oder vier Tage zu waschen. Waschen Sie die Handtücher im Wasser von 40°C und verwenden sie geeignetes Waschmittel für weiße oder farbige Wäsche. Weiße Handtücher sollten getrennt oder mit anderen weißen Textilien gewaschen werden, z.B. mit Geschirrtüchern, damit sie mit der Zeit nicht vergrauen.

Getrennt waschen und trocknen ohne Kleidungsstücke

Die Handtücher zusammen mit Kleidungsstücken zu waschen, ist nicht ideal. Aus hygienischen Gründen empfehlen wir, die Handtücher von Kleidungsstücken getrennt zu waschen. Es ist empfehlenswert, die Handtücher nach gleichen Farben zu waschen. Es ist auch einfacher, die Handtücher in einer gleichen Menge zu trocknen, weil feuchte Handtücher langsamer austrocknen als die meisten Kleidungsstücke oder andere Wäsche.

Weichspülmittel schonnend verwenden

Verwenden Sie Weichspülmittel nach Anweisungen, aber nicht zu oft, nur alle drei oder vier Wäsche. Wachsartige Ablagerungen aus Weichspülmitteln können langfristig Faser von Handtüchern beschädigen und somit ihre Saugstärke mindern. Ein Handtuch, das nicht mehr saugt, wird sich niemand wünschen, so wird bei der Verwendung von Weichspülmitteln mit Handtüchern Achtsamkeit geboten.

Handtücher ausschütteln

Wenn Sie die Handtücher aus der Waschmaschine herausnehmen, rütteln Sie sie durch. Dies hilft die Frotteeschlingen zu lockern und somit die Saugfähigkeit zu fördern. Frotteehandtücher können Sie bügeln, es wird jedoch dadurch ihre Saugfähigkeit beeinträchtigt. Durch Ausschütteln von Handtüchern können Sie verhindern, dass die Handtücher im Trockner zum Knäuel verdreht werden, wodurch sich letztlich die Trockenzeit kürzen lässt.

Handtücher sorgfältig trocknen lassen

Versichern Sie sich, dass die Handtücher nach dem Herausnehmen aus dem Trockner trocken sind und beachten Sie, dass sie langsamer trocknen als Wäsche. Auch leicht feuchte Handtücher können schnell muffig werden. Die geeignete Einstellung des Trockners für Handtücher ist eine regelmäßige oder automatische Einstellung, die Sie für andere widerständige Textilien verwenden. Die Ausnutzung höherer Temperaturen beim Trocknen von Handtüchern wird am effektivsten. Achten Sie hingegen allerdings auf Übertrocknung, die kann die Integrität der Baumwollfasern schädigen.

Keine Angst vor dekorativen Bürdüren

Andere würden Sie von dekorativen Bürdüren abraten, bei unseren Produkte ist diese Angst jedoch nicht berechtigt.
Unsere Säume, Muster und Spitzen sind stabil und stark.

Tipps für Handtücher-Kauf

Passen Sie ihren Stil an:  Badetücher, Handtücher, Gesichtstücher und Badematten sind wichtige Haushaltsaccessoires. Genauso wie bei Spannbettlaken steht Ihnen sowohl immer mehr im Trend liegende klassische weiße Farbe als auch eine Reihe von trendigen Farben, Säumen und Mustern zur Auswahl. Flauschige, weiße Handtücher verleihen eine reine Atmosphäre wie in einem Kurbad. Die Farben Weiß sowie Creme passen praktisch in jedes Badezimmer und haben eine lange Lebensdauer. Produkte von Soft Cotton und Tivolyo Hom sind farbstabil. Bei anderen Marken verblasen die Farben mit der Zeit.

Material:

Dank ihrer Saugfähigkeit und Kräftigkeit ist Baumwolle ein geeignetes Gewebe für die meisten Badetücher. Der Herstellungsprozess und die Materialauswahl wirken sich auf die Feuchtigkeitsaufnahme der Handtücher aus. Der wichtigste Indikator eines qualitativ hochwertigen Handtuchs ist sein Gewicht pro Quadratmeter, und zwar wenigstens 500g/m2. Bei uns stehen Handtücher mit Gewicht von bis zu 650g/m2 zur Auswahl.

Anweisungen für Folgepflege

Qualitativ hochwertige Hand- und Badetücher können auch 10 Jahre erhalten bleiben. Vor Wasch- und Trocknenbeginn ist stets der Blick auf die Pflegeschilder zu werfen, damit Sie nützliche Informationen zur Wäsche sowie Trocknen bekommen.

Tipps für Falten von Handtüchern

Es existieren natürlich viele Möglichkeiten, wie man Handtücher falten kann, wir versuchen Ihnen lediglich drei Faltungstechniken näher zu bringen. Zuerst sollten Sie sich überlegen, wo Sie die Handtücher verstauen wollen und wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht. 

Wir stellen Ihnen drei unterschiedliche Faltungstechniken vor:

  1. Am besten nutzen Sie den Platz im Schrank oder Gestell aus, wenn Sie Hand- und Badetücher um Drittel falten werden: Sie werden das Handtuch mit der kürzeren Seite vor sich anrichten.  Dann es um ein Drittel falten und es wieder vor sich mit der kürzeren Seite anrichten. Falls Ihr Handtuch einen Ziersaum hat, richten Sie das Handtuch so an, dass der Saum an der unteren Seite liegt und es anschließend wieder um Drittel falten.
  2. Die zweite Faltungstechnik wie die Handtücher um Drittel gefaltet werden, besteht darin, dass Sie das Handtuch mit der längeren Seite vor sich anrichten und die lange Seite um Drittel falten. Danach richten Sie das Handtuch mit der kürzeren Seite vor sich an und um Drittel falten. Damit sind Sie mit der zweiten Faltungstechnik fertig.
  3. Als dritte Faltungstechnik kann das Zusammenrollen verwendet werden. Gehen Sie wie bei der ersten Faltungstechnik vor, d.h. zuerst die kürzere Seite um Drittel falten und danach die kürzere Seite in Richtung vom Körper zusammenrollen. 

Recycled Claim Standard